Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookie-Einstellungen

Übersicht

Im Südturm von St. Michael befinden sich drei Glocken aus den Jahren 1613/14. Es sind die Nachfolger von ursprünglich elf Glocken, welche leider dem Kirchenbrand von 1610 zum Opfer fielen. Die drei, von ehemals fünf, nach dem Brand gegossenen Glocken sind dem Kirchenpatron, dem Heiligen Michael, dem Heiligen Benedikt und dem Heiligen Bischof Otto geweiht. Eine Kurzbeschreibung mit Größe, Gewicht Ton, Gußjahr und Inschrift jeder einzelnen Glocke soll hier ein wenig hilfreich sein.

Im Dachreiter über der Vierung befinden sich zwei weitere Glocken aus den Jahren 1789/94 welche dem Heiligen Kaiser Heinrich II, und der Heiligen Kaiserin Kunigunde geweiht sind.